Suche

Suche

  1. Eine Urkunde reist nach Vilnius (20.06.2023)

    Im Geheimen Staatarchiv Preußischer Kulturbesitz liegt eine Urkunde von herausragender Bedeutung für die Geschichte Litauens. Als Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Ende Mai 2023 nach Litauen reiste, brachte er dieses Schriftstück von 1323 als Leihgabe für eine Ausstellung mit nach Vilnius. End

  2. Urkunden des Deutschen Ordens gehen online (21.04.2021)

    Projekt zur verbesserten Recherche im Archiv des Deutschen Ordens zeigt erste Erfolge: 74 als „Schieblade 109“ bekannte Urkunden des Deutschen Ordens können nun online recherchiert und als Digitalisat genutzt werden. Die zugehörigen Findmittel wurden überarbeitet und die Urkunden konservatorisch beh

  3. Urkunden verpackt und digitalisiert (08.10.2020)

    Das GStA PK verbessert die Urkundenlagerung. Dadurch verlängern sich die Bereitstellungszeiten für alle Urkundensammlungen. Künftig ist bei Bestellungen eine Vorlaufzeit von 2 Wochen zu berücksichtigen. Grund hierfür ist die konservatorisch notwendige Montage und Neuverpackung von Urkunden vor einer

  4. Staatsverträge des Herzogtums Preußen. Teil I: Polen und Litauen. Verträge und Belehnungsurkunden 1525–1657/58 (01.01.2006)

    Bearbeitet von Stephan und Heidrun Dolezel. Köln und Berlin: Grote, 1971 (Veröffentlichungen aus den Archiven Preußischer Kulturbesitz; Bd. 4) Inhalt Einleitung Das Vertragswerk von Krakau 1525/26 Litauischer Vertrag 1528/29 Belehrungen und Verpflichtungen der Kurfürsten, Seezollverträge 1550-1649 D

  5. Revaler Urkunden und Briefe von 1273 bis 1510 (01.01.2006)

    Bearbeitet von Dieter Heckmann. Köln; Weimar; Wien: Böhlau, 1995 (Veröffentlichungen aus den Archiven Preußischer Kulturbesitz; Bd. 25) Inhalt I. Einleitung 1. Zur jüngeren Bestandsgeschichte 2. Auswahl und Abgrenzungen der Quellentexte 3. Zur Bedeutung der Quellentexte für die Revaler Stadtgeschich

  6. VII. HA Urkunden

    VII. HA Urkunden Die folgende Auflistung bezieht sich lediglich auf die allgemeine Urkundensammlung des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz, deren Kern die Urkundenüberlieferung der brandenburgischen Kurfürsten bildet. Die Literatur zu den Urkundensammlungen der Provinzen und des Branden

  7. Preußisches Urkundenbuch

    Preußisches Urkundenbuch Geschichte Das Preußische Urkundenbuch (=PrUB) wurde um 1880 als Pertinenzurkundenbuch für das Deutschordensland von den damaligen Geschichtsvereinen in Ost- und Westpreußen und dem Staatsarchiv Königsberg gegründet. Die Federführung hatte sich zunächst das Königsberger Staa

  8. Johanniteraufschwörungstafeln

    Johanniteraufschwörungstafeln Unter den Archivalien des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz fallen die farbigen, schön gezeichneten Johanniteraufschwörungstafeln besonders ins Auge. In den vergangenen Jahren wurden sie in einem Fundraisingprojekt mit Hilfe vieler Spender aufwändig restau

  9. Erschließungsprojekte

    Erschließungsprojekte Erschließung setzt Forschung voraus - und Forschung Erschließung. Als einer der großen Akteure der Brandenburg-Preußen-Forschung hat sich das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz in den vergangenen Jahren eine Reihe von Themenschwerpunkten gesetzt, die hier vorgestellt

  10. Ostpreußisches Familienarchiv steht nun der Forschung offen (22.02.2024)

    Durch eine Schenkung der Grafen zu Eulenburg steht deren Familienarchiv nun der Wissenschaft zur Verfügung. Mittelalterliche Urkunden sowie Chroniken und Fotografien lassen die Geschichte Ostpreußens lebendig werden. Wir freuen uns, eine großzügige Schenkung bekannt zu machen, durch die ein weiteres