Ad fontes – aber wie?! Vormoderne Quellen entschlüsseln und nutzen

Veranstaltungsdatum: 13.06.2024

Das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz und die Historische Kommission zu Berlin bieten einen grundwissenschaftlichen Workshop an, in dem Masterabsolvent:innen und Doktorand:innen in kürzester Zeit paläografische Grundkenntnisse erhalten, um mittelalterliche und frühneuzeitliche Schriftquellen zu entschlüsseln und zu nutzen. Es werden zudem Hinweise auf einschlägige Literatur sowie Schrifttafeln zum Selbststudium gegeben.

Logo der Historischen Kommission zu Berlin
Logo © Historische Kommission zu Berlin e.V.

Sie studieren Geschichtswissenschaft beziehungsweise historische Kulturwissenschaft? Sie bereiten gerade Ihre Abschlussarbeit oder Dissertation in einem dieser Fächer vor und für Ihre Forschungen möchten Sie archivalische Quellen auswerten? Aber Sie wissen nicht wie?

Dann sind Sie bei uns genau richtig: Wir bieten einen grundwissenschaftlichen Workshop an, in dem Sie lernen, zu transkribieren und digitale Hilfsmittel zu nutzen. Sie erhalten in kürzester Zeit paläografische Grundkenntnisse und Hinweise auf einschlägige Literatur zum Selbststudium sowie Schrifttafeln, um mittelalterliche und frühneuzeitliche Quellen zu entschlüsseln.

Das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz (GStA PK) veranstaltet gemeinsam mit der Historischen Kommission zu Berlin diesen Grundkurs; Expert:innen der Mediävistik sowie der Frühen Neuzeit geben Ihnen erste Starthilfen und Einblicke. An ausgewählten Archivalien werden Ihnen Grundfähigkeiten zur Lektüre von mittelalterlichen Urkunden und frühneuzeitlichen Akten vermittelt.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und über Ihre Anmeldung bis zum 15. September 2024 unter info@hiko-berlin.de. Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl auf maximal 20 Personen begrenzt sein wird, um einen größtmöglichen Lerneffekt zu erzielen.

Programm

Freitag, 27. September 2024
10 Uhr / Begrüßung / Prof. Dr. Ulrike Höroldt
Direktorin des GStA PK & Vorsitzende der Historischen Kommission zu Berlin e.V.

Bis 12 Uhr / Mittelalter / Urkundenlehre und Lektüreübungen
Dr. Doris Bulach

12 bis 13 Uhr / Gemeinsames Mittagessen

13 bis 14 Uhr / Führung durch das GStA PK
Dr. Pauline Puppel

14 bis 15.30 Uhr / Frühe Neuzeit / Eine kleine Einführung mit Aktenlektüre
Dr. Ulrich Kober

15.30 bis 16 Uhr / Kaffeepause

16.00 bis 18 Uhr / Handwritten Text Recognition (HTR) und weitere digitale Hilfsmittel
Dr. Elisabeth Heigl & Julian Helmchen

Es wird um Anmeldung gebeten bis 15. September 2024 unter info@hiko-berlin.de.

Die Veranstaltung findet in der Direktorenvilla des GStA PK, Archivstraße 12–14, 14195 Berlin statt; die Teilnahme ist kostenlos.

Zu Werbezwecken werden Fotoaufnahmen angefertigt. Mit Ihrer Anmeldung und Teilnahme stimmen Sie einer Verwendung der Bilder zu.

Weiterführende Informationen zur Arbeit der Historischen Kommission zu Berlin e.V. finden Sie unter https://www.hiko-berlin.de/startseite.

Kontakt

Ellen Franke / Historische Kommission zu Berlin e.V. / Jägerstraße 22/23 (BBAW) / 10117 Berlin / info@hiko-berlin.de / +49-(0)30-80 40 26 86

Downloads

zur Übersicht