Impfungen als Fortschritt – zum 200. Geburtstag von Louis Pasteur

News vom 01.11.2022

Pasteur hat sich als Entdecker der Erreger von Milzbrand, Schweinerotlauf, Geflügelcholera und Tollwut große Verdienste erworben. Er entwickelte wirksame Schutzimpfungen und revolutionierte damit die Immunisierung.

Zeitungsartikel zur Feier des 70. Geburtstags von Louis Pasteur (GStA PK I. HA Rep. 76 VIII B Nr. 3592)
Zeitungsartikel zur Feier des 70. Geburtstags von Louis Pasteur (GStA PK I. HA Rep. 76 VIII B Nr. 3592)

Der französische Chemiker, Physiker, Biochemiker und Mitbegründer der medizinischen Mikrobiologie Louis Pasteur wurde am 27.12.1822 in Dole geboren. 

Pasteurs Forschungen fanden internationale Beachtung und Ehrungen, wobei er ihm verliehene bzw. angetragene Auszeichnungen aus Preußen wegen des Deutsch-Französischen Krieges zurückgab oder ablehnte. So ist ihm durch Beschluss des preußischen Staatsministeriums vom 18.06.1882 erfolglos die Verleihung des Orden pour le mérite angetragen worden, wie ein Protokollauszug in der Akte I. HA Rep. 90 A, Nr. 2247: Orden pour le mérite berichtet. 

Das nach Pasteur benannte, wissenschaftliche Institut regte auch in Preußen die Bildung einer entsprechenden Forschungseinrichtung an. 1891 wurde das Preußische Institut für Infektionskrankheiten in Berlin gegründet, worüber eine Reihe von Akten u.a. im Bestand Kultusministerium berichten. 

Anlässlich von Pasteurs 70. Geburtstag, der mit einer großen Feier 1892 in Paris begangen wurde, sprach der geehrte Forscher seine Hoffnung aus, dass Wissenschaft und Frieden über Unwissenheit und Krieg triumphieren werden. Erstaunlich aktuell erscheint dabei sein Appell an die Völker, wie er aus dem zweiten Beiblatt der Morgenausgabe der Nationalzeitung, erschien am Mittwoch dem 28.12.1892 hervorgeht:

„In der Pariser Sorbonne fand gestern die Feier des siebzigsten Geburtstags Pasteurs statt. Telegraphisch wird darüber gemeldet: Der Präsident Carnot, die Minister, das diplomatische Korps, zahlreiche Delegationen und auswärtige Gelehrte wohnten der Feier bei. Die Delegationen überreichten Briefe, Adressen und Medaillen. Pasteur dankte insbesondere den auswärtigen Delegationen und gab seiner Ueberzeugung Ausdruck, daß die Wissenschaft und der Frieden triumphiren werden über die Unwissenheit und den Krieg. Die Völker würden sich vereinigen, nicht um zu zerstören, sondern um aufzubauen.“

Sophia Spychalski und Pamina Herrmann

Cookie-Hinweis

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.