Der Norden und Westen

Auf dieser Seite finden Sie eine alphabetisch geordnete Übersicht über historische Territorien, die eng mit der Geschichte Brandenburg-Preußens verbunden sind. Für jedes Territorium sind einschlägige Bestände im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz aufgeführt, aber auch andere Einrichtungen, die Archivgut zu diesen Territorien aufbewahren.

Kartenausschnitt mit den nördlichen und westlichen Provinzen Brandenburg-Preußens
© Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz / Bildstelle

Die zentralen Behörden und Einrichtungen Brandenburg-Preußens besaßen überregionale Kompetenzen. Deshalb lassen sich in der Überlieferung der zentralen Behörden unter Umständen auch Archivalien und Archivaliengruppen zu den einzelnen Territorien finden.

17. und 18. Jahrhundert

Bistum Hildesheim

  • I. HA Rep. 70 Organisationskommissionen für die preußischen Entschädigungsprovinzen 

Für die Überlieferung der Organisations- und Administrationskommission zu Hildesheim ist ferner auf das Niedersächsische Landesarchiv, Standort Hannover zu verweisen.

Essen, Elten, Werden

  • I. HA Rep. 70 Organisationskommissionen für die preußischen Entschädigungsprovinzen 

Geldern

  • I. HA GR, Rep. 64 Oranische Erbschaft (Oranisches Archiv) 
  • II. HA GD, Abt. 22 Moers, Geldern, Kreuznachsche Güter, Holländische Güter, Neuchâtel, Hannover 

Für die Überlieferung zu Geldern ist ferner auf das Landesarchiv NRW, Abteilung Rheinland zu verweisen.

Hannover

  • II. HA GD, Abt. 22 Moers, Geldern, Kreuznachsche Güter, Holländische Güter, Neuchâtel, Hannover 

Für die Überlieferung zu Hannover ist ferner zu verweisen auf das Niedersächsische Landesarchiv, Standort Hannover.

Jülich-Berg

  • I. HA GR, Rep. 35 Jülichsche Sukzession 

Für die Überlieferung zu Jülich-Berg ist ferner zu verweisen auf das Landesarchiv NRW, Abteilung Rheinland

Kleve

  • I. HA GR, Rep. 34 Herzogtum Kleve, Grafschaft Mark, Grafschaft Ravensberg; Beziehungen zu den Niederlanden 
  • II. HA GD, Abt. 18 Kleve 

Für die Überlieferung zu Kleve ist ferner zu verweisen auf das Landesarchiv NRW, Abteilung Rheinland.

Mark

  • I. HA GR, Rep. 34 Herzogtum Kleve, Grafschaft Mark, Grafschaft Ravensberg; Beziehungen zu den Niederlanden 
  • II. HA GD, Abt. 19 Mark 

Für die Überlieferung zur Mark ist ferner auf das Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen und das Landesarchiv NRW, Abteilung Rheinland zu verweisen.

Minden

  • I. HA GR, Rep. 32 Fürstentum Minden 
  • II. HA GD, Abt. 17 Minden und Ravensberg 

Für die Überlieferung zu Minden ist ferner zu verweisen auf das Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen.

Moers

  • I. HA GR, Rep. 64 Oranische Erbschaft (Oranisches Archiv) 
  • II. HA GD, Abt. 22 Moers, Geldern, Kreuznachsche Güter, Holländische Güter, Neuchâtel, Hannover 

Für die Überlieferung zu Moers ist ferner zu verweisen auf das Landesarchiv NRW, Abteilung Rheinland, das Nationaal Archief im Haag und auf das Koninklijke Huisarchief im Haag.

Münster

  • I. HA Rep. 70 Organisationskommissionen für die preußischen Entschädigungsprovinzen 

Für die Überlieferung zu Münster ist ferner zu verweisen auf das Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen.

Ostfriesland

  • I. HA GR, Rep. 68 Ostfriesland 
  • II. HA GD, Abt. 21 Ostfriesland 

Für die ostfriesische Überlieferung ist ferner zu verweisen auf das Niedersächsische Landesarchiv, Standort Aurich.

Paderborn

  • I. HA Rep. 70 Organisationskommissionen für die preußischen Entschädigungsprovinzen 

Für die Überlieferung zu Paderborn ist ferner zu verweisen auf das Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen.

Ravensberg

  • I. HA GR, Rep. 34 Herzogtum Kleve, Grafschaft Mark, Grafschaft Ravensberg; Beziehungen zu den Niederlanden 
  • II. HA GD, Abt. 17 Minden und Ravensberg 

Für die Überlieferung zu Ravensberg ist zudem zu verweisen auf das Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen.

Tecklenburg / Lingen

  • I. HA GR, Rep. 64 Oranische Erbschaft (Oranisches Archiv) 
  • II. HA GD, Abt. 20 Tecklenburg und Lingen 

Für die Überlieferung zu Tecklenburg / Lingen ist ferner auf das Niedersächsische Landesarchiv, Standort Osnabrück sowie auf das Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen zu verweisen, für Lingen auch auf das Nationaal Archief im Haag und auf das Koninklijke Huisarchief im Haag.

19. und 20. Jahrhundert

Fürstentum Birkenfeld

Birkenfeld war nach Ende der Befreiungskriege zunächst von Preußen in Besitz genommen worden. In Folge des Wiener Kongresses wurde es jedoch 1817 als Fürstentum dem Großherzogtum Oldenburg zugewiesen – umschlossen von den preußischen Regierungsbezirken Trier und Koblenz. Erst 1937 gelangte es wieder an Preußen und wurde dem Regierungsbezirk Koblenz zugeschlagen. 

Für die Überlieferung zu Birkenfeld ist vor allem zu verweisen auf das Landeshauptarchiv Koblenz und das Niedersächsische Staatsarchiv, Standort Oldenburg.

Großherzogtum/ Freie Stadt Frankfurt am Main

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.