Schriftgutverwaltung und Überlieferungsbildung

Die Beratung bei der Schriftgutverwaltung und die Überlieferungsbildung sind Kernbereiche archivischen Arbeitens. Durch die Übernahme, Bewertung und Erschließung des in Behörden und anderen Einrichtungen entstandenen Schriftguts bilden die zuständigen Archive eine aussagekräftige und authentische Überlieferung dieser Stellen.

Gemäß den entsprechenden archivrechtlichen Vorgaben und Bestimmungen begleiten Archive die in ihrer Zuständigkeit liegenden Behörden und Institutionen bereits während der Entstehung des Schriftguts und beraten diese bei der Verwaltung ihrer analogen und elektronischen Unterlagen.

Das für die Aufgabenerledigung nicht mehr benötigte Schriftgut wird regelmäßig und planmäßig ausgesondert und dem Archiv zur Übernahme angeboten.

Nach der Anbietung dieser Unterlagen entscheiden die Archive im Rahmen der Bewertung darüber, welches Schriftgut archivwürdig ist und folglich dauerhaft aufbewahrt wird. Diese Entscheidung erfolgt im Benehmen mit den anbietenden Stellen. Das als archivwürdig bewertete Schriftgut wird archivisch erschlossen und unter Berücksichtigung archivrechtlicher Regelungen für die Benutzung bereitgestellt.

Schriftgutverwaltung

Eine geordnete Schriftgutverwaltung stellt den Informations- und Wissenstransfer innerhalb einer Institution sicher. Wissenswertes rund um dieses Thema finden Sie hier. mehr

Überlieferungsbildung

Überlieferungsbildung ist Archivarbeit für Gegenwart und Zukunft. Weitere Informationen über dieses Thema erwarten Sie auf dieser Seite. mehr

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.