Adel

Adelsangelegenheiten aus der Zeit vor 1808 befinden sich vor allem in den Territorialreposituren der I. HA Geheimer Rat, zum Beispiel Rep. 30 Pommern, und der II. HA Generaldirektorium sowie in den Beständen I. HA Geheimer Rat, Rep. 7 Preußen (hier fast alle älteren Standeserhöhungen für den ganzen Staat Preußen, bis ca. 1806); I. HA Geheimer Rat, Rep. 8 Beziehungen zum hohen Adel im Reich; zu Grafen, Freiherren, Äbten und Äbtissinnen und I. HA Geheimer Rat Rep. 22 Adlige Familien und Schulzengerichte der Mark Brandenburg. Für die Zeit nach 1808 sind in den Beständen I. HA Rep. 77 Ministerium des Innern, I. HA Rep. 84a Justizministerium, I. HA Rep. 89 Geheimes Zivilkabinett, I. HA Rep. 100 Ministerium des Königlichen Hauses, I. HA Rep. 176 Heroldsamt und XIV. HA Westpreußen Standeserhöhungen, Standesrechtssachen (Adelsanmaßung, Adelsprüfung) und Unterlagen zur genealogischen Adelsforschung überliefert. Ferner können in der XX. HA Historisches Staatsarchiv Königsberg das Adelsarchiv (circa 1500-1850) und die Stammtafelsammlung Gallandi (14. Jahrhundert - Anfang 20. Jahrhundert) hinzugezogen werden. 

Literaturauswahl:

  • Gritzner, Maximilian: Chronologische Matrikel der brandenburgisch-preußischen Standeserhöhungen und Gnadenakte, Berlin 1874. 

  • Houwald, Albrecht Freiherr von: Brandenburg-preußische Standeserhöhungen und Gnadenakte für die Zeit 1873-1918, Görlitz 1939. 

  • Kalm, Harald von: Das preußische Heroldsamt (1855-1920). Adelsbehörde und Adelsrecht in der preußischen Verfassungsentwicklung, Berlin 1994. 

  • Diehlmann, Hans Heinz: Die Stammtafeln Gallandis. In: Altpreußische Geschlechterkunde, N.F., Bd. 8, Hamburg 1975, S. 141-164. 

  • Koeppen, Hans: Das "Adelsarchiv" des Staatsarchivs Königsberg (Archivbestände Preußischer Kulturbesitz) im Staatlichen Archivlager in Göttingen. In: Altpreußische Geschlechterkunde, N.F., Bd. 8, Hamburg 1975, S. 279-301.

Genealogische Adelsforschung

  • I. HA Rep. 176 Heroldsamt, 1855-1918: vor allem Stammtafeln, Adelsbriefe, Abschriften von Personenstandsurkunden, Fideikommissurkunden, Wappendarstellungen

Literaturhinweise zur genealogischen Adelsforschung: 

  • Adelslexika, zum Beispiel: Ernst Heinrich Kneschke: Neues Allgemeines Deutsches Adelslexikon, Leipzig 1859 folgende. 
  • Freiherr L. von Zedlitz-Neukirch: Neues Preußisches Adelslexikon, Leipzig 1837. 
  • Max Gritzner: Chronologische Matrikel der brandenburgisch-preußischen Standeserhöhungen und Gnadenakte 1600-1873, Berlin 1874. 
  • Albrecht Freiherr von Houwald: Brandenburg-preußische Standeserhöhungen und Gnadenakte für die Zeit 1873-1918, Berlin 1939.

Hinweise speziell zu Ostpreußen: 

  • Altpreußisches Adelslexikon von Johannes Gallandi
  • Wappensammlung Gallandi
  • XX. HA Historisches Staatsarchiv Königsberg, Adelsarchiv (pertinenzmäßige Zusammenstellung amtlicher Akten aus dem 16.-19. Jahrhundert, nach Familiennamen geordnet)
  • XX. HA Historisches Staatsarchiv Königsberg, EM - Oberratsstube, Preußische Regierung, Ostpreußisches Etatsministerium, Abt. 2 Adel
  • I. HA Geheimer Rat, Rep. 7 Preußen, Nr. 13 Adel (nach Familiennamen geordnet)

Literaturhinweise: 

  • Bernhart Jähnig: Die Bestände des Historischen Staatsarchivs Königsberg als Quelle für Familien- und Personenforschung, in: Der Herold 25 (1982), S. 151-163. 
  • Herbert Nolde: Register zu den Salzburger Auswandererlisten. Ms. 
  • Horst Kenkel: Amtsbauern und Kölmer im nördlichen Ostpreußen um 1736. Hamburg, 2. Auflage 1995.

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.