Zur Problematik ‚Preußen und das Reich‘

Publikation

ISBN: 3-412-06483-1
Preis: 45,00 €

Hrsg. von Oswald Hauser, Böhlau Verlag Köln, Weimar, Wien, 1984. (Neue Forschungen zur Brandenburg-Preußischen Geschichte, Band 4).

Vorträge und Studien zur preußisch-deutschen Geschichte

Inhalt

Oswald Hauser: Vorbemerkung zu Band 4

Walther Hubatsch: Preußen und das Reich

Antjekathrin Graßmann: Das Herzogtum Preußen und Habsburg 1525-1568

Michael Stürmer: Eine politische Kultur - oder zwei? Betrachtungen zur Regierungsweise des Kaiserreichs

Richard Dietrich: Föderalismus, Unitarismus oder Hegemonialstaat?

Walther Peter Fuchs: Bundesstaaten und Reich: Der Bundesrat

Helmuth Croon: Die Anfänge der Parlamentarisierung im Reich und die Auswirkungen auf Preußen
Dokumentation: Sitzung des Kronrats vom 9. Juli 1917

Lothar Gall: Zwischen Preußen und dem Reich. Bismarck als Reichskanzler und preußischer Ministerpräsident

Walther Hubatsch: Das preußische Staatsministerium von Bismarck bis zum Ende der Monarchie. Ein Überblick

Friedrich-Christian Stahl: Preußische Armee und Reichsheer 1871-1914

Friedrich Wilhelm Kantzenbach: Gerd Eilers und Kultusminister Eichhorn. Zur Beurteilung der Ära Friedrich Wilhelms IV. (1840-1848) und seines Ministeriums

Gotthold Rhode: Preußen und der polnische „Novemberaufstand“ 1830/31

Richard Breyer: Preußen in der heutigen polnischen Historiographie. Instrumentarium und Themenstellungen

Paul Heinsius: Zur Verwandtschaft der Familien von Bismarck und von Katte auf Wust

Oswald Hauser: Gedanken zur Preußen-Ausstellung Berlin 1981

zur Übersicht

Bestellanfrage

Info Pflichtfelder

Die mit Sternchen (*) markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

Bestellung
Anrede
Name
Adressdaten
Datenschutz
Absenden

Die angegebenen Preise verstehen sich zzgl. Versandkosten.

Öffnungszeiten des Shops:

Wegen der Pandemie ist zurzeit kein Vorortverkauf möglich. 

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.