Adjutantenjournale online

News vom 05.10.2021

Sie wichen den preußischen Monarchen nicht von der Seite – die Flügeladjutanten. Zu den Aufgaben der persönliche Begleiter und Assistenten der preußischen Monarchen zählte nicht zuletzt, deren Unternehmungen Tag für Tag zu protokollieren. So entstanden sogenannte Adjutantenjournale. Ein Editionsvorhaben der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) macht diese Journale nun sukzessive online zugänglich.

Adjutantenjournale
Adjutantenjournale, © GStA PK / Christine Ziegler

Die Adjutantenjournale werden im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz als Teil der Personalreposituren „BPH, Rep. 49-53“ im Brandenburg-Preußischen Hausarchiv aufbewahrt. Die vorhandenen Bände decken die Herrschaftszeit der fünf preußischen Monarchen zwischen 1819 und 1912 ab; sie umfassen ca. 14.000 handschriftliche Seiten, die für das Editionsprojekt digitalisiert wurden. Edition und hochauflösende Scans werden in einer eigens entwickelten Online-Oberfläche bereitgestellt. Erst Arbeitsergebnisse sind jetzt im Portal Die Sprache der Monarchie einsehbar.

Die Online-Edition ist ein Kooperationsprojekt des Akademievorhabens „Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)“ der BBAW mit dem Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz.
 

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.