Ein Berliner Koffer geht auf Reise …

News vom 17.06.2021

… und macht Station in Minden: Das LWL - Preußenmuseum Minden erweitert mit dem Archivkoffer des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz sein kulturelles Bildungsangebot.

Das Bild zeigt Constanze Krause, Leiterin der Kulturellen Bildungsarbeit im GStA PK, und Sylvia Necker, Museumsleiterin LWL-Preußenmuseum Minden, bei der Übergabe des Archivkoffers.
Sylvia Necker, Museumsleiterin LWL-Preußenmuseum Minden, und Constanze Krause, Leiterin der Kulturellen Bildungsarbeit im GStA PK, bei der Übergabe des Archivkoffers © GStA PK / Vinia Rutkowski

„Archivgut bewahren - Geschichte erforschen“ – so lautet der Leitsatz des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz als außerschulischer Lernort. Dabei geht es vorrangig darum, besonders bei Schulkindern und Jugendlichen das Interesse an Geschichte zu wecken und Kompetenzen im Umgang mit historischen Quellen zu vermitteln.

Dafür wurde ein Archivkoffer mit originalgetreuen Nachbildungen der im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz verwahrten Quellengattungen erarbeitet – also vor allem mit Urkunden, Akten, Amtsbüchern, Karten und Plänen, Bildern/Plakaten, Siegel und Wappen. Er beinhaltet Materialien aus dem Mittelalter, der Frühen Neuzeit sowie dem 18. bis 20. Jahrhundert, die sich auf historische Ereignisse, wie zum Beispiel den Dreißigjährigen Krieg, die Einwanderung der Hugenotten, die Revolution 1848, den Ersten Weltkrieg oder die Industrialisierung und den gesellschaftlichen Wandel beziehen.

Dieses Vermittlungsangebot des Archivs weckte das Interesse bei dem zum Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) gehörigen Preußenmuseum Minden. Demzufolge wird der Archivkoffer am 16. Juni 2021 auf eine einjährige Reise gehen und im dortigen Projekt „Schule im Museum - Museum in der Schule“ zum Einsatz kommen. 

Constanze Krause, Leiterin der Kulturellen Bildungsarbeit im GStA PK, und Sylvia Necker, Museumsleiterin LWL-Preußenmuseum Minden, bei der Übergabe des Archivkoffers © GStA PK / Vinia Rutkowski

Ulrike Höroldt, Direktorin des GStA PK, und Ingeborg Schnelling-Reinicke, Leiterin der Abteilung III, mit Constanze Krause und Sylvia Necker bei der Übergabe des Archivkoffers © GStA PK / Vinia Rutkowski

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.