Juden in Brandenburg-Preußen

Für einen detaillierten Überblick der in allen Beständen, Nachlässen und Sammlungen des Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz enthaltenen Judensachen eignet sich für die Zeit bis 1808/10 das von Meta Kohnke bearbeitete Inventar; ebenso, wenn naturgemäß auch summarisch, für die Zeit nach 1808 das von Kurt Metschies bearbeitete Inventar. 

Literaturauswahl: 

  • Jersch-Wenzel, Stefi und Reinhard Rürup (Herausgeber): Quellen zur Geschichte der Juden in den Archiven der Neuen Bundesländer: 
  • Bd. 2: Kohnke, Meta (Bearbeiterin), Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz. Teil 1: Ältere Zentralbehörden bis 1808/10 und Brandenburg-Preußisches Hausarchiv. München 1999. 
  • Bd. 5: Kurt Metschies und andere (Bearbeiter), Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz. Teil 2: Sonderverwaltungen der Übergangszeit 1806-1815, Zentralbehörden ab 1808, Preußische Parlamente 1847-1933, Preußische Armee, Provinzialüberlieferungen, Provinzial- und Lokalbehörden, Nichtstaatliche Provenienzen u. Archivische Sammlungen. München 2000.

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.