Generaldirektorium

König Friedrich Wilhelm I. in Preußen schuf im Januar 1723 mit dem "General- Ober- Finanz- Krieges- und Domänen- Directorium" eine neue Zentralverwaltungsbehörde, die bis 1807 nach den Vorgaben der Monarchen im Mittelpunkt der preußischen Innen-, Finanz-, Verkehrs- und Wirtschaftspolitik stand, sowie für bestimmte Bereiche der Kultur- beziehungsweise Militärpolitik zuständig war.

Im Archiv wurde die Überlieferung der kurz Generaldirektorium genannten Behörde im 19. Jahrhundert in 36 Abteilungen gegliedert und nach den damals üblichen Methoden verzeichnet beziehungsweise klassifiziert. Die seitdem vorhandenen Findmittel für alle diese und einige weitere einschlägige Bestände erschließt nun die Bestandsgruppen-Analyse Generaldirektorium neu und in einem neuen Recherche-Instrument.

Hier online gestellt, kann die Analyse allen Benutzerinnen und Benutzern des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz zur besseren Vorbereitung ihres Archivbesuchs oder zur gezielteren schriftlichen Anfrage verhelfen, die sich mit Aspekten der preußischen Geschichte vor allem im 18. Jahrhundert beschäftigen wollen - sei es insgesamt, sei es mit Bezug auf einzelne Landesteile, Verwaltungsbezirke oder Orte.

Vollständige Literaturangabe: 

  • Bestandsgruppen-Analyse Generaldirektorium. Bearbeitet von Jürgen Kloosterhuis (Veröffentlichungen aus den Archiven Preußischer Kulturbesitz, Arbeitsberichte Nr. 9), Berlin: Selbstverlag des Geheimen Staatsarchivs PK, 2008. 

Shop und Download:

  • Bestandsgruppen-Analyse Generaldirektorium

    ISBN: 978-3-923579-10-5
    25,00 €
    Publikation
    bearbeitet von Jürgen Kloosterhuis

  • Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

    In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.