Deutsche Volksliste (Nationale Volkszugehörigkeit)

Das Material der Deutschen Volksliste hat bei Kriegsende meist noch bei den Dienstregistraturen der jeweiligen Behörden vor Ort gelegen.

Der Hauptteil dieser Akten befindet sich heute in den polnischen Archiven. Im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz gibt es lediglich in der Überlieferung der Provinz Westpreußen, Regierung zu Marienwerder (XIV. HA, Rep. 181) Unterlagen der Bezirksstelle der deutschen Volksliste; es handelt sich dabei jedoch nur um Beschwerdevorgänge zu Entscheidungen von lokalen Behörden über die Einteilung in die Volksliste aus den Jahren 1942-1944 und 1945.

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.